Leser seit April 2002
Gedanken, Geschichten, Ansichten und Einsichten. Beinahe ein Journal.


Hinweis: Die Gestaltung wurde mit Rücksicht auf unterschiedliche Bildschirmauflösungen und Ausgabemedien, sowie auf sehbehinderte Besucher ausschließlich auf Basis von Cascading Style Sheets realisiert. Da Sie CSS deaktiviert haben, oder einen Browser benutzt, der diese nicht oder nur teilweise umsetzen kann, müssen Sie leider auf Gestalterisches und auf eine besucherfreundlichere Anordnung der einzelnen Abschnitte weit gehend verzichten. Die Textinhalt sind allerdings ohne Einschränkungen auch ohne CSS zugänglich.


Dienstag, 25.5.2004

Insignien

Meine Jüngste und ich haben unsere ganz persönlichen Morgenrituale. Nach dem Frühstück heißt es: Fertigmachen für den Stress des Alltags. Für Sandra bedeutet das, sich in festes Beinkleid, Regenjacke und Rucksack zu zwängen, um den Herausforderungen eines Tages im Wald die Stirn bieten zu können. Aber davon ein Andermal. Ich selbst muss mich dem Dresscode des modernen Schreibtischtäters beugen.

Um das familiäre Ankleiden zeitlich verträglich zu gestalten, gibt es eine Abmachung zwischen Sandra und mir: ich darf sie einkleiden, sie darf mir den letzten Schliff verpassen. Also sucht meine Tochter Krawatten aus, bindet diese und fixiert sie am Hemde. Der Schreibstift kommt in die Brusttasche. Nach vollbrachter Tätigkeit folgt stets die Frage: »Brauchen wir heute wichtige Knöpfe?«
Noch keine fünf Jahre ist sie alt, und doch weiß Sandra um die Bedeutung der wichtigen Knöpfe. Sag ich nein, ist es gut. Sag ich ja, fädelt Sandra die Enden der »wichtigen Knöpfe« geduldig durch je vier Stofflappen der Umschlagärmel. Sie weiß ja so gut: Wichtige Knöpfe sind wichtig!

So machen wir uns beide dann auf unsere Wege. Sandra mit Waldhosen und Rucksack, ich mit meinen Manschettenknöpfen. - Wichtig!

UB

Link mich: http://www.e-script.de/?p=1085439665

Kommentar abgeben: