Leser seit April 2002
Gedanken, Geschichten, Ansichten und Einsichten. Beinahe ein Journal.


Hinweis: Die Gestaltung wurde mit Rücksicht auf unterschiedliche Bildschirmauflösungen und Ausgabemedien, sowie auf sehbehinderte Besucher ausschließlich auf Basis von Cascading Style Sheets realisiert. Da Sie CSS deaktiviert haben, oder einen Browser benutzt, der diese nicht oder nur teilweise umsetzen kann, müssen Sie leider auf Gestalterisches und auf eine besucherfreundlichere Anordnung der einzelnen Abschnitte weit gehend verzichten. Die Textinhalt sind allerdings ohne Einschränkungen auch ohne CSS zugänglich.


Freitag, 1.10.2004

Sternstunden

FIFA WM 2006

Ich weiß es ja: gerade einmal drei Monate ist es her, dass die Fußball-Europameisterschaft zu Ende gegangen ist. Trotzdem muss ich das Augenmerk der werten Leserschaft schon wieder auf das nächste Großereignis rund um das runde Leder lenken. Denn in nur 616 Tagen ist es schon wieder so weit, und längst laufen natürlich die Vorbereitungen für die in knapp zwei Jahren anstehende Weltmeisterschaft in Deutschland.

Es gibt schon ein paar Dinge, in denen wir gut sind, wir Deutschen. Zum einen gilt ausgeklügeltes Planen zu den Tugenden, die man uns anerkennend zugesteht. Also lasst uns um Gottes Willen diese Fußball-WM anständig planen. Sonst finden wir uns am Ende nicht mehr nur PISA- sondern auch FIFA-mäßig am Ende der nach unten offenen Versagerskala wieder.

Offizielles Logo FIFA WM 2006™Beruhigend ist, mit ansehen zu dürfen, dass die ersten Hürden bereits (welt)meisterlich gemeistert wurden. Das Offizielle Logo der FIFA WM 2006 wurde vor mehr als eineinhalb Jahren gestaltet und ausgesucht. So lange ist das schon her, dass inzwischen selbst die Welle der Empörung über die feixenden, dümmlich anmutenden »Smilies auf Extacy« vergessen ist. Keine der auch noch so gut gemeinten alternativen Vorschläge konnte gegen das auserkorene Bildchen anstinken. Ob es den drei Nullen und der Sechs aus dem Hause Abold tatsächlich gelingen wird, den »angestrebten lockeren und leichten Charakter des Turniers 2006« zu vermitteln, bleibt abzuwarten.

Also: Planen können wir, gestalten und designen aber offenbar weniger gut. Ist es nach diesen Erfahrungen eine gute Idee, auch die Gestaltung des Offiziellen Posters der FIFA WM 2006 einer deutschen Agentur anzuvertrauen? - Gestern wurde das Bild in Stuttgart der Öffentlichkeit präsentiert.

Offizielles Poster FIFA WM 2006™Deutschland ist ja, wie wir alle wissen, weltweit bekannt für seinen unvergleichlichen Sternenhimmel. Bei annähernd 730 Sonnentagen und wolkenfreien Nächten im Jahr bereisen die meisten Besucher unser Land nur deshalb, weil sie der Versuchung nicht widerstehen können, freie Sicht auf den berühmten deutschen Sternenhimmel zu haben. Da trifft es sich ausgezeichnet, wenn sich auf dem WM-Poster deutscher Himmel und deutsche Fußballsterne paaren. Für beides haben wir Reputation.
Und außerdem erklärt uns Kaiser Franz, der Präsident des Organisationskomitees: »Dass der Sternenhimmel zu einem Fussball wird, ist eine neue Idee mit einer starken Symbolik. Das Poster hat mich auch gefühlsmäßig angesprochen. Denn Fussball ist für mich vor allem Emotion und Leidenschaft.« - Hugh!

Da sehen wir doch glatt mal darüber hinweg, dass sich die Gestalter des Posters hinter einer Webseite verstecken, die höchstens als geeky durchgehen könnte. Aber allerhöchstens.

Ich freue mich schon auf den Sommer in zwei Jahren; wenn Smilies im Drogenrausch am sternenübersähten Nachthimmel eine Fußball-Samba tanzen werden.

UB

Link mich: http://www.e-script.de/?p=1096625485

Kommentare

Armin, 1.10.2004 um 13:27 h:

Das sagt eigentlich alles:

" This site has been optimized for the Internet Explorer"

Ueber den Rest lasse ich mich lieber nicht aus (Maximiertes neues Fenster, neue Fenster fuer jeden Punkt auf der Seite, unverstaendliche JavaScript message wenn ueber den "Start"-Button faehrt, etc pp). Das koennen andere machen.

Ulf, 1.10.2004 um 19:06 h:

Ich würde sagen: what WE DO, ist nicht der Rede wert.

Kommentar abgeben: