Leser seit April 2002
Gedanken, Geschichten, Ansichten und Einsichten. Beinahe ein Journal.


Hinweis: Die Gestaltung wurde mit Rücksicht auf unterschiedliche Bildschirmauflösungen und Ausgabemedien, sowie auf sehbehinderte Besucher ausschließlich auf Basis von Cascading Style Sheets realisiert. Da Sie CSS deaktiviert haben, oder einen Browser benutzt, der diese nicht oder nur teilweise umsetzen kann, müssen Sie leider auf Gestalterisches und auf eine besucherfreundlichere Anordnung der einzelnen Abschnitte weit gehend verzichten. Die Textinhalt sind allerdings ohne Einschränkungen auch ohne CSS zugänglich.


Donnerstag, 28.7.2005

Mentale Konkurse

Vorgemacht hat es der Gerhard: »Leckt mich doch alle! Wählt euch doch eine(n) andere(n).« Inzwischen greift das Konkursfieber um sich, und andere, lieb gewonnene Weggefährten schmeißen ebenfalls die Handtücher.

Das Pastalog hat schon vor einem Monat die Schotten dicht gemacht, vor ein paar Tagen gab es das letzte der Sieben Viertel zu lesen. Und gestern hat Herr Semmel sein Kopfhoch-Studio dicht gemacht.

Gewiss, es kostet Zeit; Zeit und Kraft, weiterzumachen. Immer wieder weiterzumachen, ob einem nun jemand zur Seite steht oder nicht. Ob nun jemand deutlich und explizit sagt: »Mach hinne, ich wünsche mir, dass du genau so bei der Stange bleibst wie bisher. In Kaffeetassen pinkelst. Oder irgendwie mit den Idioten der Arbeitsagentur fertig wirst.«

Ich wollte jedenfalls unbedingt loswerden, dass es mir leid tut um die Verluste der letzten Zeit. Um Semmel, um Sieben Viertel, um Frau Pasta und um Herrn Schröder. Etwas Besseres kommt nicht nach. Leider.

UB

Link mich: http://www.e-script.de/?p=1122530401

Kommentare

Ulf, 31.7.2005 um 20:08 h:

Nachtrag: Der Herr Semmel lässt das Mausen nicht

Ulf, 1.8.2005 um 12:29 h:

Nachtrag II: Die eben erst entdeckte Reinkarnation ist offenbar schon wieder verschieden. Plötzlicher Kindstod? Oder ist Semmel der schöne, neue Plattenspieler abgeraucht?

Kommentar abgeben: