Leser seit April 2002
Gedanken, Geschichten, Ansichten und Einsichten. Beinahe ein Journal.


Hinweis: Die Gestaltung wurde mit Rücksicht auf unterschiedliche Bildschirmauflösungen und Ausgabemedien, sowie auf sehbehinderte Besucher ausschließlich auf Basis von Cascading Style Sheets realisiert. Da Sie CSS deaktiviert haben, oder einen Browser benutzt, der diese nicht oder nur teilweise umsetzen kann, müssen Sie leider auf Gestalterisches und auf eine besucherfreundlichere Anordnung der einzelnen Abschnitte weit gehend verzichten. Die Textinhalt sind allerdings ohne Einschränkungen auch ohne CSS zugänglich.


Mittwoch, 29.3.2006

Windows Brain

Beim Lesen Ihrer Erinnerungen ist ein Problem aufgetreten. Einige Erinnerungen werden möglicherweise nicht angezeigt.

Ich bin ein Early Adopter. Mit dieser Aussage will ich nicht etwa auf den Putz hauen das mache ich nach wie vor noch ausschließlich bei mir zu Haus , sondern vielmehr darauf hinweisen, dass seit ein paar Wochen in meiner ganz persönlichen Hardware das Betriebssystem Windows Brain im Einsatz ist. Zunächst war ich ja recht zufrieden mit meiner neuen Grey Matter Software. Vor zwei Tagen jedoch ließ mich nach dem morgendlichen Aufstehen Hochfahren zum ersten Mal ein warnendes Popup die Stirne runzeln. »Beim Lesen Ihrer Erinnerungen ist ein Problem aufgetreten. Einige Erinnerungen werden möglicherweise nicht angezeigt«, mahnte das Programm. Zusätzlich Kopfschmerzen bereitete mir dieser merkwürdige Netzhauthintergrund. Sollte die Wüstenlandschaft etwa den Zustand meines Brains versinnbildlichen? Nachdem sich gestern Morgen die Meldung wiederholte, begann ich mir ernsthaft Sorgen um mich zu machen.

Seither strapazierte ich die Sanddünen in meinem Oberstübchen. Welche Erinnerungen waren da nur verschütt gegangen? Ich hatte doch am Sonntag meine kumulierte Panade zur Kommunalwahl abgegeben? Und auch meine letzten Leseerlebnisse stehen doch schon seit Wochen im Netz?

Zur morgendlichen Tasse Kaffee entfuhr mir heute dann endlich der erlösende Gedankenfurz: Lediglich den vierten Jahrestag meines Journals habe ich glatt verschwitzt!

Macht nichts. Ist ja keine große Sache. Problematisch ist vielmehr, dass Windows Brain versagt hat; Probleme beim Lesen von Erinnerungen. Allzu laut will ich dies aber nicht aussprechen. Ich habe keine Lust, nach Jens und Moni als nächster auf Unterlassen despektierlicher Äußerungen verklagt zu werden. Man kann nicht vorsichtig genug sein, heutzutage im Netz.

UB

Link mich: http://www.e-script.de/?p=1143612001

Kommentare

vasili [@], 29.3.2006 um 9:56 h:

na da will ich doch gleich recht herzlich (und nachträglich) gratulieren, zumal d|e-script|iv der grund ist, warum ich mir überhaupt erst ein blog zugelegt habe. das ist also quasi so, als hätte der papi geburtstag... ;-)

Ulf, 29.3.2006 um 11:55 h:

Echt? Das hab ich ja gar nicht gewusst! Auf meine alten Tage erscheinen hier auf einmal uneheliche Kinder. Was wird bloß die beste aller Ehefrauen dazu sagen?

Frau Muschel, 30.3.2006 um 8:32 h:

Konnte mich beim betrachten der Dünenlandschaft deines Brainhintergrundes an mein früheres Leben erinnern, als ich noch auf dem Grunde des Meeres lebte, desses ausgetrocknete Variante du in deinem Oberstübchen entdeckt hast...
An die Zeiten denke ich gerne zurück...

Ulf, 31.3.2006 um 0:36 h:

Tach, Frau Muschel! Ich und mein dürrer Dünenhintergrund. Voll ausgetrocknet, was früher mal Wattlandschaft gewesen sein könnte. Wattlandschaft. Alfred, der Wattwanderer. Juist. Wo er aus der Tiefe des Schlicks Pfahlmuscheln herauspfriemelte. Alfred. Der Einarmige. Auf Juist. Im Watt

Frau Muschel, 31.3.2006 um 9:38 h:

Hallo Alfred alias Judokus Quack.?
Dann habe ich wohl deine Finger an dem einarmigen Alfred auf Juist nach mir graben gefühlt ? Schön war's im Watt....
Wann fährst du 'mal wieder hin ?
Ich warte auf dich im Schlick.

Kommentar abgeben: