Leser seit April 2002
Gedanken, Geschichten, Ansichten und Einsichten. Beinahe ein Journal.


Hinweis: Die Gestaltung wurde mit Rücksicht auf unterschiedliche Bildschirmauflösungen und Ausgabemedien, sowie auf sehbehinderte Besucher ausschließlich auf Basis von Cascading Style Sheets realisiert. Da Sie CSS deaktiviert haben, oder einen Browser benutzt, der diese nicht oder nur teilweise umsetzen kann, müssen Sie leider auf Gestalterisches und auf eine besucherfreundlichere Anordnung der einzelnen Abschnitte weit gehend verzichten. Die Textinhalt sind allerdings ohne Einschränkungen auch ohne CSS zugänglich.


Samstag, 17.6.2006

Der Revolverheld

WM-Geschmacksverstärker

Mir träumte von einer Wagenkolonne. In geschlossener Formation rollte sie durch die Bundeshauptstadt, in Schrittgeschwindigkeit vom Fußball-WM-HQ der Bösen Brause hinein ins Berliner Fußballstadion. Wie in einer historischen Wochenschau fuhren sie eskortiert von leicht schlingernden Motorradpolizisten unter dem grenzenlosen, beinahe schon hysterischen Jubel der ballbegeisterten Bevölkerung bis auf den Rasen, die Kofferraumdeckel sprangen auf und heraus quoll das deutsche Teamgeist-Team, entschlossen, den Endsieg zu erringen.

Merkwürdig wirkte der Konvoi vor allem deshalb, weil es sich nicht um die sonst üblichen, schwarzen Stretch-Limousinen mit dem deutschen Stander auf den beiden vorderen Kotflügeln handelte, sondern um kleine, silberfarbene Opel Astra, bei denen je zwei Deutschlandfähnchen in die hinteren Fensterspalte geklemmt waren. Sind wir Deutschland, oder was?

Tatsächlich! Da sprangen sie ja auch schon aus ihren Fahrzeugen – Mc Winkel, die Daily Pia, Dahlmanns Don, Wirres – und mischten sich munter lärmend unter die Fußballrecken, während die Flaggen an ihren Autos lustig im Wind flatterten und von tiefen nationalen Gefühlen kündeten.

Arizona GunslingerMeanwhile, on the farm:

Andy »Red Baron« Langer steht vor dem dezent qualmenden Wagnergrill, dreht und wendet saftige, im Fett schmurgelnde Steaks. Andys Gäste – also wir – schnappen sich die duftenden Fleischfetzen und verzehren sie zwischen genüsslichen Zungenschnalzern und unter massivem Einsatz von Arizona Gunslinger Smokin' Hot Jalapeño Pepper Sauce.

Ja, meine Lieben, diese Soße, untertitelt mit der Qualifikation »Intensi-FIRE«, gehört unbedingt ins Gepäckabteil des Flagge zeigenden WM-Astras und auch jedes anderen Modells, das Grillgut geladen hat, meinetwegen sogar neben der Bösen Brause. Denn es gibt Dinge, die gehören untrennbar zusammen: der Trubel um die Fußball Weltmeisterschaft, die schwarz-rot-goldene Befindlichkeit und das Grillen an warmen Sommerabenden. Und weil das US-Soccerteam ja nun nicht wirklich als Aushängeschild der Nation taugt, lasst uns für Ersatz sorgen; mit etwas, wovon die Amerikaner tatsächlich viel verstehen. Die Revolverheldensoße aus Arizona erfüllt diese Anforderung ohne jeglichen Zweifel.

Nachtrag nach dem Spiel: Also gut, das US-Soccerteam hat sich eben über meine disqualifikative Beurteilung hinweg gesetzt und den Italienern so richtig eins mit auf den Weg gegeben. Buchstäblich 1:1. — Aber zwischen Amerika und Italienern besteht ja nicht erst seit Robert De Niro ein ganz besonderes Verhältnis. Wer da was oder wen käuflich erworben hat, wollen wir lieber gar nicht wissen. Ich ziehe italienische Schuhe aus Leder solchen aus Beton vor.

Und nein, mit Nachdruck weise ich jeglichen Verdacht des Sponsorings dieses Eintrags durch Arizona Gunslinger von mir. Das Zeug schmeckt so verdammt gut, dass ich ohne Werbevertrag aus eigenem Antrieb heraus die Feder schwinge. — Credibility rulez!

UB

Link mich: http://www.e-script.de/?p=1150556401

Kommentare

scepsis, 22.6.2006 um 19:54 h:

*schlapplach* Ulf, auch wenn ich durch Zufall (und was für einer ;o) ) hier gelandet bin - Du hast weder Deinen Witz, noch Deine Schlagfertigkeit in den letzten Jahren verloren *seite bookmark* *g*

Viele Grüße,
scepsis (kasperle, KaschBär und und und... ;o) )

Ulf, 23.6.2006 um 6:43 h:

Mein Liebär! — Was freu ich mich, dass du hier auftauchst. Es hätt' gar nicht gebraucht, deine bekannteren Pseudonyme aufzuzählen; als mir mein Kommentarmelder in der Fußleiste den Scepsis anzeigte, hastete ich sofort hierher, noch in Schlafanzug und Schläppchen, um dich zu begrüßen.

Lang ist's her, das stimmt schon. Aber das bestätigt einmal mehr: Man sieht sich immer mindestens zweimal im Leben. — Schön, dass du dich zu Wort gemeldet hast!

Jan Schwertner, 26.6.2006 um 10:54 h:

Gemeinsam gegen AIDS: Sonne, Strand und Prominenz für den neuen TV-Spot des Vereins
Stop AIDS. Keep the promise“ - die Vereinten Nationen geben dieses, für den weltweiten Kampf gegen Aids erstmals im Jahr 2005 formulierte Motto für nun insgesamt fünf Jahre aus. Deshalb bleibt das deutsche Motto: „Gemeinsam gegen AIDS – Wir übernehmen Verantwortung für uns selbst und andere“ bis 2009 gültig.
Der Verein "Regenbogen e.V." mit seiner Aktionsgemeinschaft „Gemeinsam gegen AIDS“, die Agentur „4magic events“ und die beiden Produktionsfirmen „Underscan TV“ und „K+S Studios“ sehen ihre gesellschaftliche Verantwortung darin, gegen die weltweite Epidemie anzukämpfen. Mit dieser neuen Kampagne nutzt der Verein "Regenbogen e.V." eine weitere Möglichkeit, sich aktiv im Kampf gegen Aids zu beteiligen.
Obwohl in der Behandlung der HIV-Krankheit in den letzten Jahren deutliche Fortschritte zu verzeichnen sind, ist eine echte Heilung bisher nicht möglich. Daher ist die intensive Prävention von Neuinfektionen nach wie vor der wichtigste Faktor, um die weitere Ausbreitung der HIV/AIDS-Epidemie wirksam einzudämmen.
Junge Leute müssten sich mit gegenseitigem Wissen über AIDS impfen, so die aktuelle Kampagne von UNICEF. Denn jede zweite HIV-Infektion trifft inzwischen einen jungen Menschen. Um Gleichberechtigung und Ausgewogenheit in die Verantwortung für die HIV-Prävention zu bringen, wollen wir mit dieser Kampagne verstärkt sowohl individuelle als auch kollektive Anstrengungen anregen und fördern.
Am 27.Juni wird der neue bundesweite TV-Spot des Vereins „Regenbogen e.V.“ am Nordseestrand in Bensersiel/Niedersachsen gedreht. Doch wer einen Spendenaufruf im üblichen Stil erwartet, der wird überrascht werden. Diese TV-Kampagne unterscheidet sich wesentlich von bisher bekannten Anti-AIDS Spots.
Als prominente Darsteller wirken unter anderem die Mitglieder der Band Revolverheld mit. Seit dem zweiten Platz bei Stefan Raabs Bundesvision Songcontest stürmen die fünf Rockpropheten nun die Top 10. Ihre vierte Single „Mit dir chilln“ wird die Kampagne als offizieller Soundtrack zum GGA-Spot unterstützen und außerdem für viele sonnige Tage im Jahr 2006 sorgen.
Neben Revolverheld wird auch Elton - Moderator und bekanntester Showpraktikant Deutschlands - dabei sein. Jana Ina – ehemalige Miss Brasil und aktuelle WM-Moderatorin - wird den TV-Spot für „Gemeinsam gegen AIDS“ mit ihrem südamerikanischen Temperament ebenfalls unterstützen. Verstärkt wird der hochkarätige Darstellerkreis durch die beliebte ZDF-Moderatorin und Anchorwoman Karen Webb („ML Mona Lisa“ und „Leute Heute“).
Der neue Spot soll eine angenehme urlaubsähnliche Atmosphäre vermitteln und positive Gefühle erzeugen, statt den oftmals üblichen mahnenden Zeigefinger zu heben. In dieser Atmosphäre entstehen vier verschiedene Versionen des Spots – eine Langversion mit allen beteiligten Prominenten und drei kürzere mit unterschiedlichen Szenenbildern. Elton ist in einer Gruppe junger Männer an einem Fußball-Set zu sehen, während Revolverheld, Jana Ina und einige Jugendliche in einer Strandbar-Szene in entspannter Stimmung mitwirken werden. Karen Webb engagiert sich in einer Surfer-Sequenz als Schauspielerin für den guten Zweck. Alle Künstler stellen sich als Teil einer Gruppe dar und treten nur zum Ende jeder Sequenz aus der Menge heraus, um sich direkt an die Zuschauer zu wenden. Gemeinsam sind wir stark gegen AIDS - so lautet die Aussage dieser TV-Kampagne.
Ab dem 15.Juli 2006 wird der Spot dann bundesweit bei den TV-Sendern Premiere feiern.
Weitere Informationen können Sie gerne der Homepage [zensiert] entnehmen.
Die Bremer Fullservice-Agentur "4 magic events" übernimmt die komplette PR-Arbeit, während die beiden Produktionsfirmen "Underscan TV" und "K+S Studios" für die Umsetzung des TV-Spots zuständig sind. [zensiert]
Mehr Infos: [zensiert]
Pressekontakt: [zensiert]

Für Fragen Ihrerseits stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung !

Mit freundlichen Grüßen

Serviceteam Regenbogen e.V.
----
[zensiert]

[Diese E-Mail enthält vertrauliche und / oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese E-Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser E-Mail ist nicht gestattet.]

Ulf, 26.6.2006 um 17:30 h:

Sehr geehrter Herr Schwertner,

ich befürchte, Sie verwechseln meine Webpräsenz mit einer Plakatanschlagwand. Ich habe mir erlaubt, Ihre dreisten Werbelinks aus dem »Kommentar« zu zensieren. Ebenso werde ich mir bei Ihrer nächsten Werbeattacke erlauben, Ihnen jeden Anzeigetag jedes Ihrer Texte mit 100,00 EUR zuzüglich der gesetzlichen MwSt in Rechnung zu stellen.

Nicht unbedingt mit den besten Grüßen,
der Betreiber

Kommentar abgeben: